„Silver Week“: Wie „Golden Week“, nur anders

„Silver Week“

Über die „Golden Week“, jene feiertagsgetränkte Woche im Mai habe ich ja schon berichtet. 

Neben der „Golden Week“ gab es in diesem Jahr auch eine „Silver Week“.
Zwei Feiertage im September machen es möglich:

1) Tag der Ehrung der Alten (敬老の日 keirō no hi): Am dritten Montag im September
2) Herbstanfang (秋分の日 shūbun no hi)): 23. September

Der nicht datumsfeste „Tag der Ehrung der Alten“, heuer der 21. September, erlaubte eine Konstellation, die in Japan „Silver Week“ genannt wird: Drei freie Tage plus ein ganzes Wochenende am Stück.
Die „Silver Week“ entsteht immer dann, wenn der „Herbstanfang“ auf den Mittwoch nach dem „Tag der Ehrung der Alten“ fällt. Denn aufgrund eines japanischen Gesetzes muss der Arbeitstag zwischen zwei Feiertagen auch ein Feiertag sein.
Hört sich kompliziert an. Ist es auch. Hat aber den Vorteil, dass in diesem Jahr ein seeehr langes Wochenende zu Buche stand. Und da will man ja nicht meckern, sondern genießen.

IMG_2453

„Silver Week“: Ein seeehr langes Wochenende.

Ähnlich der „Golden Week“ gehen auch während der „Silver Week“ viele Japaner auf Reisen und alles ist voll und teuer. Wie soll es auch anders sein  😉 

Was anders ist?
Der einzige Unterschied zur „Golden Week“ ist eigentlich nur, dass es die „Silver Week“ nicht jedes Jahr gibt. Sie ist also etwas Besonderes und sollte dementsprechend gewürdigt werden.

Ich freue mich auf Kommentare!